Aktuelles zur Gesetzgebung

Am 21.4.2017 wurde die lange erwartete AwSV (Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen) publiziert, die ab 1.8.2017 in Kraft ist. Die entsprechend geänderte FCC-Berechnung der WGK von Gemischen steht ab sofort zur Verfügung. Mitte August wurde auch die Stoffliste des UBA („Rigoletto“) aktualisiert und wird von uns so bald wie möglich in unseren Stoffdatenbestand eingearbeitet.

Die Türkei hat neue Regeln für die Erstellung von türkischen Sicherheitsdatenblättern eingeführt. Es gibt neue Wortlaute für Überschriften (insbesondere mit Verweisen auf entsprechende türkische Vorschriften). Diese können von Prosisoft als Phrasenupdate bereitgestellt werden. Das SDB muss von einer in der Türkei geschulten bzw. zertifizierten Person erstellt bzw. freigegeben werden (Angabe der Zertifikatsnummer auf dem SDB !). Außerdem haben wir inzwischen die offiziellen Wortlaute für H- und P-Sätze gemäß der türkischen GHS-Umsetzungsverordnung in unseren Phrasenbestand übernommen. Diese entspricht der CLP-Verordnung einschließlich der 3. ATP. Daher wurde P362 an den aktuell gültigen P362 der CLP-VO angepasst (während der ursprüngliche türkische Wortlaut dem P362+P364 entspricht).

Am 21.12.2016 wurde eine Berichtigung der CLP-Verordnung im EU-Amtsblatt publiziert. Die darin geänderten Wortlaute von H- und P-Sätzen haben wir in unseren Phrasenbestand übernommen. Dies betrifft auch die geänderten Wortlaute gemäß der 8. ATP. Einen wichtigen Hinweis zu diesem Thema finden Sie hier.

Eine kurze Übersicht über die neuen bzw. gemäß dem neuen Anhang VIII CLP-VO geplanten Regelungen zur Übermittlung von Informationen nach Artikel 45 der CLP-Verordnung (Meldung ans BfR bzw. an ISi) finden Sie hier.